Liebe Hegi-Nachbarinnen und -Nachbarn

Es ist Frühling 🌞 🌼🌺 und darüber freuen wir uns alle. Mit den wärmeren Temperaturen spriessen unsere Gärten – und damit steht die Rasenmähen-Saison 2023 bevor.

Den Rasen des Gemeinschaftshauses Hegi-Stübli haben in den letzten Jahren jeweils einzelne Personen gemäht. Dieses Jahr wollen wir das Mähen auf mehrere Personen verteilen. Alle zwei Wochen übernimmt jemand anders das Mähen. So ist der zeitliche Aufwand besser verteilt.

Am Frondienst werden wir eine Liste aufhängen und wir freuen uns, wenn sich für sämtliche 2-Wochen-Blöcke jeweils eine Familie einschreibt. Überlegt euch doch bitte schon einmal, welches Zeitfenster Ihr abdecken könnt. Wer nicht an den Frondienst kommt, darf sich gerne bei Lorenz, Kati S., Lorenzo oder Cécile melden.

Hier findet ihr die Liste, wer wann das Mähen übernehmen wird: https://hgschweighof.ch/hegistuebli/#rasenmaehen

Seit nunmehr sechs Jahren ist das Hegi-Stübli das Herzstück des Hegi. Es wurde Zeit, die Nutzungsregeln auf den neuesten Stand zu bringen, und auch die IG Hegi-Stübli präsentiert sich in frischem Gewand.

Neue Tarife fürs Gemeinschaftshaus

Jedes Jahr gewann das Hegi-Stübli an Beliebtheit hinzu. Dies sagt nicht nur unser Gefühl, sondern widerspiegeln auch die Anzahl Buchungen für Übernachtungen oder Sausen. Oft wurde der Wunsch nach Übernachtungsmöglichkeiten für mehr als zwei Personen geäussert. Es wurde daher ein stilvolles und dennoch praktisches Sofa angeschafft, das ausgezogen auch als Schlafgelegenheit genutzt werden kann. In diesem Zug wurden die Tarife angepasst: Neu kostet eine Übernachtung mit 1 bis 4 Personen pauschal 40 Franken. Die Raummiete für private Feste kostet 25 Franken und Anlässe fürs gesamte Hegi sind weiterhin kostenlos.
Das neue Nutzungsreglement wurde vom Vorstand verabschiedet und ist ab sofort in Kraft und damit auch die neuen Tarife. Ihr findet das Nutzungsreglement auf unserer Webseite.

Schlankere IG Hegistübli

Für die Leitung der IG Hegi-Stübli hat sich dankenswerterweise Lorenz Frischknecht zur Verfügung gestellt. Er wurde vom Vorstand einstimmig gewählt. Die weiteren drei Mitglieder des Vierergremiums sind Lorenzo Trevisiol (Unterhalt), Kati Saladin (private Buchungen) und Cécile Oberholzer (Gnossi-Events).
Als eine ihrer ersten Amtshandlungen haben sie die Hausregeln verfeinert, die ebenfalls online verfügbar sind. Seht sie euch bei Gelegenheit an, spätestens jedoch vor eurer nächsten Buchung.

Budget für Genossenschaftsveranstaltungen

Die IG Hegi-Stübli hat Zugriff auf ein Jahresbudget von 2000 CHF für Veranstaltungen für die Genossenschaft. Habt ihr also Ideen für einen Event und ihr möchtet dafür Snacks und Getränke kaufen, dann meldet euch bei Cécile.
Chips für die Stubete sind wegen der klebrigen Finger vielleicht nicht die passendste Wahl, ein Saurer Most danach vielleicht schon? Ihr organisiert einen Jassabend und braucht noch Bier? Wie wäre es, wenn die aktuelle Spielpi-Crew den Räbelichtli-Umzug wieder auferstehen lassen würde? Budget für Punsch und Glühwein ist da. Vielleicht steht ihr eher auf Tavolatas, Filmtage, Sport-Viewing oder Degustationen? Was immer ihr veranstalten möchtet, eure Nachbarn finden es jetzt schon grossartig. Meldet euch bei Cécile, auch für kommunikative Unterstützung. Los!


Nutzungsreglement und Hausordnung des Gemeinschaftshauses
https://hgschweighof.ch/reglemente/

Wieder haben wir uns gemeinsam auf einen stimmungsvollen Countdown bis Weihnachten eingelassen, bei dem jedes geschmückte Hegi-Fenster eine eigene Geschichte erzählte. Von traditionellen Motiven bis hin zu gekonnt modernen Interpretationen – so hat jedes Adventsfenster auf seine individuelle Weise zur festlichen Atmosphäre beigetragen.

Vielen Dank an alle, die sich aktiv am Adventsfenster-Countdown beteiligt haben, sei es mit einem Fenster oder mit einem neugierigen Rundgang an einem kalten Dezemberabend durch unsere Genossenschaftssiedlung.

Aber seht selber auf den Fotos von Lorenz:

Seit gestern erstrahlt auf dem Spielplatz unserer Genossenschaft ein festlicher Weihnachtsbaum. Die glänzenden Lichter verbreiten eine zauberhafte Atmosphäre und sorgen für Freude und gute Laune.

Ein herzliches Dankeschön an Lorenz und Roli, die uns mit ihrem Einsatz diesen schön geschmückten Baum beschert haben. Möge der Glanz des Weihnachtsbaums alle erfreuen und uns in der festlichen und dunklen Jahreszeit begleiten.

Anstelle sich am Black Friday dem Einkaufstrubel hinzugeben, haben wir in unserer Siedlung eine alternative Tradition ins Leben gerufen – einen Kleidertausch.

Am 24. November 2023 fand der zweite Kleidertausch im Hegi statt, an den etwa 25 Teilnehmende kamen, die gut erhaltene Kleidungsstücke, Taschen oder Accessoires mitbrachten. Im Gegenzug fanden sie neue Stücke für ihre Kleiderschränke. Die einen fanden mehr, die anderen weniger. Aus Erfahrung wissen wir aber, dass schon ein einziges neu getauschtes Kleidungsstück für eine lange Zeit viel Freude bereiten kann.

Neu haben wir diesmal auch Männer- und Kinderkleidung getauscht. (Simon würde sich über eine grössere Auswahl beim nächsten Tausch sicher freuen!)

Während des Tauschs wurde gesnackt und genippt und es fanden gute Gespräche über Mode, persönliche Stilvorlieben oder auch Heizungsersatzlösungen statt. Die Aktion sprach sich sogar über die Siedlung hinaus herum und wir sind gefühlt auf gutem Wege, bald zum «unkompliziertesten, stilvollsten und familiärsten Kleidertausch von Zürich» gekürt zu werden.

Wir freuen uns darauf, diese Tradition in den kommenden Jahren fortzusetzen, vielleicht auch mal Sommerkleidern. Ihr werdet es erfahren!

Wir wollen auch im Jahr 2023 die Adventsfenster in unserer Genossenschaft zum Leuchten bringen. Jeden Tag bis an Weihnachten leuchtet ein Fenster mehr.

  • Die Liste mit den Daten hängt im Läubli des Gemeinschaftshauses Hegi-Stübli. Bitte tragt euch dort ein.
  • Die Fenster sollten in Richtung Siedlung leuchten.
  • Lasst sie jeweils ind en Abendstunden leuchten.
  • Bitte verwendet stromsparende LED.
  • Den leuchtenden Anfang wird das Hegi-Stübli am 1. Dezember machen.

Sehr schön wäre natürlich, wenn auch neue Fenster, an denen in den letzten Jahren noch kein Adventsbild zu sehen war, dazukämen.

Nachdem die letzte Stubete ein Erfolg war, findet am Sonntag, 10. Dezember 2023, um 16 Uhr zum zweiten Mal „Gemeinsames Musizieren“ im Hegistübli statt.

Wer hat Lust zu musizieren und schöne Balkan-/Klezmerstücke zu spielen? Bring dein Instrument und spiele mit, Noten können bei Bedarf vorgängig angefragt werden bei Monika. Auch einfach kommen und mitmachen ist möglich.

Bald ist das Jahr 2023 um und am Mittwoch, 20. Dezember 2023, wird der Hegi-Weihnachtsapéro wieder stattfinden.

Wie in den letzten Jahren findet er draussen auf dem Hegi-Spielplatz statt. Wir werden uns um 18 Uhr zu Suppe und Getränken treffen. Bitte meldet euch bis zum 6. Dezember bei Ildiko an.

Im Hegihaus (Im Hegi 23) wird am Freitag, 24. November 2023, von 19 bis 21 der zweite Kleidertausch stattfinden.
Alle, die ihre Garderobe auffrischen und ausmisten möchten, sind herzlich willkommen.

Kleidertausch statt Kaufrausch

Der Kleidertausch im Hegihaus bietet die perfekte Gelegenheit, Kleidungsstücke, Schuhe, Accessoires, Taschen und Sportkleidung, die nicht mehr gebraucht werden, gegen neue Lieblingsstücke einzutauschen. Das Konzept ist einfach: Bringt einfach mit, was ihr nicht mehr tragt, und nehmt euch mit, was euch gefällt oder passt.
Alles, was nicht getauscht wurde, dürft ihr gerne wieder mit nach Hause nehmen, andernfalls werden wir es der Kleidersammlung spenden.

Auch zugewandte Hegi-Freunde und -Freundinnen sind herzlich willkommen.

Am Sonntag, 29. Oktober 2023, um 16.00 geht es im Hegistübli musikalisch zu und her. Monika und Kati S. organisieren eine Stubete und dazu brauchen sie auch dich!

Du hast ein Instrument und möchtest es schon längst wieder einmal in Betrieb nehmen? Dann wäre jetzt die Gelegenheit, gemeinsam mit anderen einige einfache Balkan/ Klezmer-Stücke zu spielen.

Die Noten können vorgängig per Mail bei Monika bezogen werden. So könnte man sich ein wenig einspielen. Ein Mitspielen ist aber auch ohne Einspielen prima möglich. Wenn jemand gerne mitsingen möchte, dann wäre eine Anmeldung von Vorteil, denn in diesem Fall würden die Organisatorinnen mehr Lieder zusammenstellen.
Die Basis werden Monika und Kati mit Akkordeon und Querflöte bilden.

Jedes Instrument ist herzlich willkommen!

Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich ganze acht Teams am vergangenen Sonntag auf dem Hegi-Spielpi, bereit, sich in spannenden Boule-Partien zu messen.

Die Wettkämpfe waren oft dramatisch, fast jede Runde brachte knappe Entscheidungen, und die Teams waren eine bunte Mischung aus meistens erfahrenen Erwachsenen und stets aufstrebenden jungen Talenten.

Am Ende des Tages gab es viele Gewinner, aber ein Team ragte besonders heraus: Sabine und Sinan, die sich als wahre Champions erwiesen. Ein herzlicher Glückwunsch geht an sie!

Auf dem zweiten Platz landeten Malik und Stefan, gefolgt von Cyril, Aron und Yusi auf dem dritten Platz. Doch in diesem Turnier ging es nicht nur um die Platzierungen, sondern um die Freude am Spiel und die Gemeinschaft. Ein herzlicher Dank geht an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie an die beiden Organisatoren Patrick und Pascal. Boules, Sonnenschein und gute Gesellschaft – was wünscht man sich mehr?

Im Anschluss an den Frondienst veranstaltet die IG Gemeinschaftshaus am Samstag, 16. September 2023 wieder eine Bring- und Hol-Aktion.

Von 14.30 Uhr an werden auf dem Spielplatz Tische bereitstehen, auf denen ihr eure Gegenstände platzieren könnt.

Was ihr alles zum Tausch anbieten möchtet, ist euch überlassen. Sei es ein Stuhl, eine Vase, Kinderspielzeug, Bücher oder auch Kleidung, es ist alles willkommen.

Einzige Bedingung ist, dass ihr die Dinge, die niemand mitgenommen hat, nach dem Tausch wieder nach Hause nehmt. Ihr könnt ab 16 Uhr mit der Rücknahme beginnen. Bis spätestens 17 Uhr müssen die Tische wieder leer sein. 

Die Bring- und Hol-Aktion findet nur bei trockenem Wetter statt.

Am Samstagabend sorgte eine wunderschöne Tavolata in unserer Genossenschaft für jede Menge Freude, Gelächter und kulinarischen Genuss.
Wer hätte gedacht, dass wir so viel Sonnenschein an diesem Abend ernten würden? Für Wärme sorgten also definitiv nicht nur die wunderhübsch gedeckten Tische. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Jeannette, welche die Aktion in Leben gerufen hat.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, ob bei Torbogen Nord oder Süd oder gar von der Mitte her die Tische aufgestellt werden sollten, fanden wir doch recht schnell zueinander und schlussendlich waren alle Tische perfekt und nahtlos aufgereiht.

Gedeckt waren sie mit einer verlockenden Vielfalt: von knackigen Salaten über saftiges Grillgut bis hin zu verführerischen Wähen und knuspriger Rösti. Am häufigsten konnte der Melonen-Feta-Salat auf den Tellern gezählt werden. Und zu den herausragendsten Desserts zählte sicher die süsse Polenta.

Die Stimmung war entspannt und fröhlich. Und für die Hegi-Kids stellte die Tavolata einen schönen Abschluss ihrer langen Sommerferien dar.

Es dürfte definitiv nicht das letzte Mal gewesen sein, dass das Hegi-Strässchen eine Tavolata beherbergen durfte.

Auf Wunsch von Bewohnerinnen und Bewohnern wurde heute ein Sonnenschirm neben dem Sandkasten aufgestellt.

Manuel zeigt euch im untenstehenden Video, wie man den Sonnenschirm öffnet und schrägstellt. Noch weiter unten auch der Ausschnitt aus der Bedienungsanleitung.

Wir bitten euch, folgende zwei Regeln einzuhalten:

  1. Kein Kletten am Sonnenschirm
  2. Wer den Sonnenschirm öffnet und die Regenhüllen entfernt, ist auch zuständig dafür, dass er wieder geschlossen und verpackt wird.

Am 17. Juni 2023 fand unser langersehntes Gnossifest statt, und wir sind immer noch hin und weg von diesem wundervollen Tag! Mit rekordverdächtigen 130 angemeldeten Personen wurde dieses Fest zu einem wahrhaftigen Erfolg.

Der Startschuss fiel um 15 Uhr mit der Hegi-Olympiade, die besonders bei den kleinen Festbesucher*innen für strahlende Gesichter sorgte (aber auch Cathia stieg in die Säcke!). An insgesamt 8 verschiedenen Posten stellten die Kinder bei praller Sonne ihre Fähigkeiten unter Beweis. Sie spuckten u.a. Chriesi-Steine, schossen auf Büchsen und Ping-Pong-Bälle oder sie lernten den alten Brauch des Sackhüpfens kennen.

Um 17 Uhr eröffnete das Hegifest-Organisationskomitee vertreten durch Kati H. den Abend mit einem erfrischenden Apéro und dem unverzichtbaren Hegi-Lotto auch für alle Erwachsenen. Unter der fachkundigen Leitung unseres erfahrenen Lotto-Masters Alejandro wurden drei spannende Runden gespielt, bei denen insgesamt 9 Preise ergattert wurden. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an alle, welche die grosszügigen Preise gespendet haben.

Beim anschliessenden Abendessen gab es in diesem Jahr eine besondere Neuerung: Neben dem traditionellen Wurst- und Wiedikerligrill mit Marcel und Dario hinter dem Rost erfreute sich der Vegi-Grill mit köstlichen Burgern grosser Beliebtheit. Ob es tatsächlich an den Vegi-Burgern oder am V-Grillmaster Silä lag, wird noch ermittelt. Ein vielfältiges Salat-Buffet, zu dem die Festbesucher*innen ihre selbstgemachte Salate beisteuerten, rundete das kulinarische Angebot vorerst ab.

Auch musikalisch wurden wir bestens unterhalten. Angekündigt war Reggae, erhalten haben wir von der Band namens FREAKOUT 6 aber viel mehr. Die breite Palette an Musikrichtungen sorgte bei allen Generationen für Begeisterung. Von alten Schlagern bis hin zu noch älteren Rock-Songs war für jeden Geschmack etwas dabei, und die ganze Hegi-Nachbarschaft tanzte ausgelassen vor der Bühne.

Eine zwischenzeitliche Stärkung am Dessertbuffet tat Not. Danke für diese leckeren Beiträge. Es ist immer wieder ein Highlight, was in unseren Hegi-Küchen alles gezaubert wird. Vielen Dank auch an Hannan für den äthiopischen Kaffee.

Ein ganz besonderer Dank gilt allen, die dieses Fest organisiert und ermöglicht haben. Ohne das Engagement des OK-Teams, bestehend aus Sarah L., Kati H., Fanny, Miriam, Ursi und Alejandro, sowie den fleissigen Helfer*innen Ronja, Dario, Marcel und Silä, wäre dieses Fest nicht möglich gewesen.
Auch den Olympiade-Postenbetreiber*innen und den Kindern hinter dem Getränkestand, Manoah, Derian, Juna und Mahelia, möchten wir herzlich danken. Sie haben mit ihrem Einsatz dafür gesorgt, dass niemand durstig blieb – dies sicher auch durch ein weiteres Highlight, nämlich der Möglichkeit mit Twint zu bezahlen.

Das diesjährige Genossenschaftsfest wird zweifellos in guter Erinnerung bleiben. Viel wurde gequatscht, getanzt, alte Geschichten ausgetauscht und zusammen gegessen. Denn schliesslich leben wir nicht nur nebeneinander, sondern vor allem auch miteinander im Hegi. «One love», liebe Nachbar*innen, um das Fest doch noch mit Bob Marley abzuschliessen!

Bilder aller Posten der Hegi-Olympiade:

Der Sommer hat noch nicht begonnen und wir planen schon das Sommerferien-Ende. Streicht euch den Samstag, 19. August 2023, dick in der Agenda an. Dann findet nämlich auf dem Hegi-Strässli eine Tavolata statt.

Das heisst:
Stellt am Samstag, 19. August 2023, gegen 18.00 Uhr euren Tisch auf unser Strässli. Bringt dazu eigenes Essen, Geschirr und auch Freunde mit. Tisch an Tisch ergibt sich so eine gemütliche, lange und bunte Tischreihe. Einige Saftfläschchen und Chips werden als Apéro bereitstehen.

Achtung: Bei Regen findet die Tavolata nicht statt.

Weitere Informationen erteilt euch:

Jeannette Hahn Lutz (IG Hegi-Stübli)
076 332 67 37

(PDF-Datei) Tavolata-Flyer

Zwei Hosen, ein Sweatshirt, ein Pulli, eine Tasche, ein T-Shirt, ganz viele lustige Gespräche, ein Bauch voller veganer Snacks und ein vom Orange Wine beflügelter Geist: dies das Fazit einer Besucherin des Kleidertauschs, der am Freitag, 13. Januar 2023, erstmals im Hegistübli stattfand.

Der Abend hat den rund 10 Teilnehmerinnen grossen Spass gemacht. Zu den Highlights gehörte sicher, dass eine elegante, an der eigenen Hochzeit getragene Jacke, eine neue Trägerin gefunden hat und auch ein Blouson aus Melanie Winigers Naturaline-Kollektion muss kein Dasein mehr im Kellerschrank fristen.

Eine Wiederholung in irgendeiner Art – vielleicht mit Sommer- oder Männerkleidern – ist sehr wohl möglich. Wir halten euch auf dem Laufenden. Herzlichen Danke an alle, die mit ihrer Anwesenheit zu einem gelungenen Abend beigetragen haben.

Das Jahr 2022 neigt sich dem Ende zu. Auch in diesem Jahr durften wir uns an vielen schön gestalteteten Adventsfenstern im Hegi erfreuen. Wer auf seinem Abendspaziergang nicht alle Fenster gefunden hat, findet sie in der folgenden Galerie. Ganz herzlichen Dank an alle, die mitgebastelt haben oder sonst an den Adventsfenstern Gefallen gefunden haben.

Gestern nachmittag hat die Gruppe IG Hegistübli, insbesondere Lorenz und Roli, einen Weihnachtsbaum aufgestellt und mit tatkräftiger Hilfe der Jugend geschmückt.

Das sieht super aus und erhellt den Abend im dunkelsten Monat. Dank der angeschlossenen Zeitschaltuhr schaltet sich die Beleuchtung in der Nacht wieder aus. Vielen Dank an die IG Hegistübli für diese Aktion und allen viel Freude beim Bestaunen des Hegi-Weihnachtsbaums.

Die IG Hegistübli lädt am Sonntag 18. Dezember 2022 zum Jahresapéro ein.

Das Fest startet um 17 Uhr draussen auf dem Hegi-Spielplatz. Suppen und Getränke werden von der Genossenschaft offeriert.

Alle freuen sich auf ein zahlreiches Erscheinen ihrer Nachbarsfamilien.

Bitte meldet euch bis zum 4. Dezember bei Ildiko an (siehe Flyer).

(PDF-Datei)Flyer